Gaby Brandmayr

Sportmentaltraining– Coaching-Mediation

 Warum

Erläuterung:

  • optimale Zielsetzung
  • Motivation
  • Konzentration
  • Performancesteigerung
  • lösen von Wettkampfblockaden
  • "FLOW"



 Was wenn

Erläuterung:

 D urch unsere gemeinsame  Arbeit sind Sie in der Lage ihr  Ziel zu Visualisieren,
 Ihre innere Kraft zu spüren  und  im geeigneten Moment  gezielt  einzusetzen.
 Auch unerwartete  Hindernisse  bewältigen Sie  mit Ihrer neuen  Motivation  und Ihrem  Selbstvertrauen.
D ie Freude verleiht
uns Schwingen.
In Zeiten der Freude
ist unsere Kraft belebter,
unser Intellekt geschärfter
und unser Begriffsvermögen
weniger umzogen.
Es fällt uns offenbar leichter, uns mit der Welt zu messen
und unser Eignungsgebiet
herauszufinden.

( 'Abdu'l-Bahá )
 Wie

Erläuterung:

  • Sportmentaltraining und –coaching
  • Systemisches Coaching
  • Teamberatung und –integration
  • Methoden aus der TCM
(Qi Gong, und 5Elementeberatung)


 Was

Erläuterung:

 S portmentaltraining ist die  Bündelung und Ausrichtung  der  internen und externen  Ressourcen und hilft die im  Training erarbeitete  Performance auch unter  erschwerten  Wettkampfbedingungen  erfolgsorientiert umzusetzen.

Einleitung

Sportmentaltraining und– coaching ist das Ergebnis jahrelanger Auseinandersetzung der Konzeptentwickler mit den Phänomenen Sport, Mentaltraining und systemischen Theorien.

Es begründet sich auf folgenden sechs Säulen:

  • Sportwissenschaft & Sportpsychologie
  • Systemtheorie
  • Gehirnforschung
  • Ostasiatische Kampf– und
    Bewegungskünste und deren
    philosophischer Hintergrund
  • moderne lösungsorientierte Team– und
    Persönlichkeitsentwicklungsverfahren
  • Das Modell der Salutogenese


Philosophie

Die Summe aller Maßnahmen, die zur planmäßigen und kontinuierlichen Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit führen.

Um den Prozess der kontinuierlichen und planmäßigen Leistungssteigerung zu gewährleisten wurde in Anlehnung an den von W. Edwards Deming entwickelten Regelkreis zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung, der Sportmentalzyklus nach HIM entwickelt,
der vier Phasen umfasst:

  • Erfolgskontrolle
  • Orientierung
  • Engpässe und Blockaden
  • Stärken stärken


Anwendung

ABK Sportmentaltraining und– coaching wird bereits angewandt:

Einzelsportarten:

  • Ski alpin
  • Snowboard
  • Tennis
  • Golf
  • Judo
  • Kunstradfahren
  • Body Building
  • Tanzsport
  • Radsport
  • Reiten
  • Hundesport

Mannschaftssportarten

  • Handball
  • Hockey
  • Fußball
  • Basketball